Frühjahrsputz in Bochum

Am 01. März ist Frühlingsanfang, ganz Deutschland startet den Frühjahrsputz! Nicht nur für den eigenen Haushalt, sondern auch für Firmen wäre dies ab und zu keine schlechte Idee. Bei den ersten sommerlichen Sonnentagen sollten vor allem Fenster und Außenanlagen gepflegt sein, doch auch innen sollte alles blitzblank sein. Denn, wenn die Sonne in Ihre Räumlichkeiten scheint, sieht man Staub und Verschmutzungen mehr als an dunklen Wintertagen. Also entscheiden Sie sich jetzt für einen professionellen Frühjahrsputz von uns.

Unternehmenspaket

Innen reinigen wir Ihre kompletten Büros, inklusive Böden und Inventar. Dabei kümmern wir uns auch um die Müllentsorgung. Auch die Sanitäreinrichtungen müssen sauber und ordentlich gehalten werden und sollte auch glänzen, wenn Sonnenstrahlen durchs Fenster rein scheinen. Das Auffüllen von Verbrauchsmaterialien, wie Toilettenpapier, gehört selbstverständlich auch zu unserem Service. Auf Wunsch bieten wir auch eine Bodenversiegelung an, diese bringt Ihren Boden noch mehr zum Glänzen. Dadurch wird der Bodenbelag langlebiger und vor Kratzern geschützt.

Fassadenreinigung

Mit unserer innovativen „Reach & Wash“ Methode reinigen wir Ihre Glasflächen, Fenster und Solaranlagen. Schnell und gründlich reinigen wir auch in großen Höhen mit speziellen Teleskopstangen. Entionisiertes Wasser sorgt dafür, dass Schmutz effektiv entfernt wird und keine Rückstände zurückbleiben. Gerade bei Fenstern ist es wichtig, den Durchblick zu behalten. Wir reinigen streifenfrei von innen und außen, inklusive Fensterrahmen und Fensterbrettern. Dabei gehen wir natürlich umweltschonend und kostensparend vor!

Für Metall und Steinfassaden hingegen bieten wir nach der Reinigung noch eine wirkungsvolle Konservierung an. Es werden Moos, Ruß, Algen, Öl, Insekten und härtere Verschmutzungen entfernt und anschließend wird die Fassade konserviert. Das verringert das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit und sorgt so dafür, dass seltener gereinigt werden muss. So behält Ihre Fassade lang anhaltend eine schöne und gepflegt Optik.

Außenanlagen

Auch das Gelände um das Gebäude herum spielt besonders zur warmen Jahreszeit eine große Rolle. Wir pflegen Ihre Grünflächen inklusive Hecken, Gehwege und Zufahrten. So erleben Ihre Mitarbeiter und Kunden einen optimalen ersten Eindruck, wenn sie Ihr Grundstück betreten. Sorgen Sie also für einen rundum positiven und bleibenden Eindruck.

Tipps für den Frühjahrsputz

Sollten Sie sich dafür entscheiden, den Frühjahrsputz lieber selbst durchzuführen, haben wir hier einige Tipps, die Ihnen nützlich sein könnten. Unterschätzen Sie aber nicht den Zeitaufwand, den das gründliche Putzen mit sich bringt. Je nach Größe Ihrer Firma kann dies schon einige Tage oder Wochen dauern, wenn Sie den Frühjahrsputz neben dem normalen Tagesgeschäft durchführen. Überlegen Sie sich, welche Tagesziele Sie erreichen möchten und wie viel Zeit Sie dafür zur Verfügung haben. Bleiben Sie dabei realistisch, damit Sie sich nicht unnötigem Stress aussetzen.

1. Checkliste für den Frühjahrsputz

Idealerweise fertigen Sie eine Frühjahrsputz Checkliste an, die Sie dann Stück für Stück abarbeiten können. Notieren Sie sich für jeden Raum die notwendigen Arbeiten, denn nicht jeder Raum bringt die gleichen Aufgaben mit sich. Auch sollten Sie die dafür erforderlichen Reinigungsmittel mit auf die Frühjahrsputz Checkliste notieren, denn die Sanitäranlagen benötigen andere Mittel wie beispielsweise das Büro.

Achten Sie darauf, umweltfreundliche Reiniger zu verwenden oder versuchen Sie es doch ganz einfach mal mit Hausmitteln. Auch diese können oft genauso gute Ergebnisse erzielen wie chemische Reinigungsmittel und belasten zudem die Umwelt nicht. Öffnen Sie während Sie putzen die Fenster. So kann nicht nur frische Luft rein, sondern auch ein Teil des aufgewirbelten Staubes hinaus.

Tipp: Vergessen Sie nicht die Türen, Lichtschalter, Steckdosen, Fußleisten, Lampen und eventuell vorhandene Bilderrahmen in jedem Raum mit auf Ihre Checkliste zu packen.

2. Das Büro

In Ihrem Büro sollte Sie zunächst Schubladen, Schränke und Ihren Schreibtisch ausmisten und aufräumen. Unterlagen und andere Dinge, die nicht mehr benötigt werden, sollten Sie wegräumen und somit mehr Platz und Ordnung schaffen. Haben Sie eine Schublade oder Regal leer geräumt, wischen Sie es mit einem nassen Lappen gründlich aus, bevor Sie diese wieder einräumen. Den Schreibtisch und alles, was sich darauf befindet, abstauben und mit einem Mikrofasertuch feucht abwischen. Bildschirm, Maus und Tastatur mit einem geeigneten Reiniger säubern.

Auch Ihren Bürostuhl und den Stuhl für Kunden sollten Sie reinigen. Je nach verarbeitetem Material sind dafür spezielle Reiniger notwendig. Dann sollten Sie sich um Ihre Fenster kümmern. Hierzu gehört nicht nur die Fensterscheibe, sondern auch Rahmen, Fensterbank und Jalousien oder Rollos.

Zu guter Letzt ist der Boden dran. Glatte Bodenbeläge nass durchwischen, dabei sollten, wenn möglich Regale und kleinere Möbel weggerückt und dahinter sauber gemacht werden. Teppichböden nicht nur gründlich absaugen, sondern auch mal mit Teppichreinigern auffrischen und von Flecken befreien.

Tipp: Sie können auch mit einfachen Hausmitteln Ihren Teppich wieder sauber kriegen. Die besten Hausmittel dafür sind Natron und Backpulver. (Vorsicht, diese Mittel können bleichen)

3. Gemeinschaftsküche

Da die Küche von den meisten Mitarbeitern jeden Tag genutzt wird, fällt hier eine Menge Arbeit an. Auf Ihrer Checkliste für diesen Bereich sollten die nachfolgenden Punkte unbedingt mit draufstehen. Alle Schränke und Schubladen sollten einmal komplett ausgeräumt, feucht durchgewischt und im Anschluss wieder ordentlich eingeräumt werden. Bei Schränken, in denen Lebensmittel gelagert werden, sollten diese auch gleichzeitig auf ihre Haltbarkeit kontrolliert und gegebenenfalls aussortiert werden.

Das Gleiche gilt für den Kühlschrank. Die Innenwände und Ablagen sowie die Türdichtung können Sie mit einem feuchten Tuch und Hausmitteln wie Zitronensäure und Essig effektiv reinigen. Bei Vereisungen bietet sich das Abtauen des Kühlschranks an.

Kaffeemaschine, Wasserkocher und auch die Spülmaschine entkalken und reinigen. Dazu entweder einen Entkalker, Zitronensäure oder Essig verwenden. Jetzt können Sie sich allen Ablagen und Wandfliesen der Küche widmen. Auch hier die Fenster und den Boden am besten zum Schluss reinigen.

4. Sanitäranlagen

Gerade hier ist Sauberkeit ein absolutes Muss. Im Sanitärbereich putzen Sie am besten von oben nach unten. Hierdurch sparen Sie Zeit und es wird vermieden, dass bereits gereinigte Flächen durch Spritzwasser wieder verschmutzen. Zum Putzen können Sie WC-Reiniger und gewöhnliche Reinigungsmittel, die Sie auch in Ihrem Haushalt für das Bad nutzen, verwenden. Oder Sie nehmen Hausmittel wie Essig, Zitronensäure, Soda und Backpulver, welche ebenfalls zu einem sauberen und kalkfreiem Bad verhelfen.

Achten Sie aber unbedingt auf die Verträglichkeit empfindlicher Oberflächen wie beispielsweise Armaturen aus Metall, Marmor und Zementfugen. Die meisten Sanitärreiniger sind nämlich sehr säurehaltig und könnten Beschädigungen verursachen.

Auch Glasreiniger eignet sich nicht für Spiegel, da dieser auf Dauer die Beschichtung angreift. Verwenden Sie lieber etwas Spülmittel zum Putzen der Spiegel. Vergessen Sie nicht alle Verbrauchsmaterialien aufzufüllen.

Tipp: Verwenden Sie nicht ein und denselben Lappen für alles, denn so würden Sie Bakterien und Keime eher verbreiten, als Sie zu entfernen. Jeder Bereich sollte sein eigenes Putztuch bekommen. Für Fugen und schwer zugängliche Bereiche können Sie eine alte Zahnbürste verwenden.

5. Eingangsbereich, Flur und Treppenhaus

Der Eingangs- sowie Wartebereiche sollten immer gepflegt und aufgeräumt sein. Unordnung und Verschmutzungen wirken auf Kunden nicht besonders ansprechend und können die Wahrnehmung Ihres Unternehmens eventuell negativ beeinflussen. Achten Sie darauf, dass bei Stühlen nicht nur die Armlehnen und die Sitzfläche, sondern auch die Stuhlbeine einwandfrei sauber sind. Durchgesessene oder anderweitig beschädigte Stühle sollten gegebenenfalls durch neue ersetzt werden. Sortieren Sie auch abgegriffene oder schon alte Zeitschriften aus.

Teppiche unbedingt von Flecken und Verschmutzungen befreien und die Fasern auffrischen. Die Garderobe bei der Gelegenheit auch mal wieder auf Hochglanz polieren. Eventuell vorhandene Vorhänge oder Gardinen abnehmen und waschen.

Im Treppenhaus sollten nicht nur der Boden und die Handläufe gereinigt werden, sondern auch deren Halterung oder Stangen. Gerade hier bilden sich vermehrt Spinnweben, also entfernen Sie diese nicht nur beim Frühjahrsputz, sondern in regelmäßigen Abständen. Eingangstür, Decken- und Wandbeleuchtungen sowie Schmutzfangmatten reinigen oder falls nötig austauschen.

Tipp: Der Empfang sollte einladend auf Ihre Kunden wirken, also achten Sie darauf, nicht zu viel dort zu lagern oder abzustellen. Hier ist Minimalismus ziemlich sinnvoll, denn so wirkt alles viel ordentlicher und das Putzen geht schnell und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Schwimmbadreinigung

Schwimmbadreinigung

In öffentlichen Schwimmbädern sind alle Generationen von jung bis alt anzutreffen. Damit die Reinigung sachgemäß abläuft, empfiehlt es sich, ein professionelles Reinigungsunternehmen zu beauftragen, welches in diesem Gebiet erfahren ist. Nicht wie bei der Unterhalts- und Sanitärreinigung gibt es bei der Säuberung der Schwimmbecken zusätzliche Dinge zu beachten.
graffitientfernung mauer graffiti

Graffitientfernung

Nicht selten läuft man bei einem Spaziergang, der Erkundung einer neuen Umgebung oder auch im Alltag einem Graffiti über dem Weg oder fährt im Auto bzw. auf der Autobahn daran vorbei. Dabei ist es milieuabhängig, wo Wandflächen mit bunten Farben besprüht werden. Wo in so manchen Stadtteilen kein einziges weit und breit gesichtet werden kann, kommen Graffitis in anderen Bereichen vermehrt vor...
Baucontainer Baucontainerreinigung

Baucontainerreinigung

Gerade wenn die Container lange Zeit auf Baustellen benötigt werden, sind sie in täglicher Nutzung, wodurch sich auch im Innenbereich schwere Verschmutzungen bemerkbar machen. Der ganze Dreck von draußen wird nach innen befördert und setzt sich unter anderem auch in Fasern von Teppichen ab. Dabei besteht der Schmutz zum Teil aus den am Bau eingesetzten Materialien und Rohstoffen. Auch der am Bauplatz eingesetzte Maschinenpark...