Allergikerreinigung

Richtige Reinigung für Allergiker

Es ist wieder Zeit für Allergien. Im Frühjahr leiden zahlreiche Menschen in Deutschland an geschwollenen Augen, gestopften Nasennebenhöhlen, ständigen Niesanfällen und Husten. Wieso? Wegen der Pollen oder anderen Frühblühern. Allergiker wissen, wie nervig es ist, sich ständig die Nase putzen zu müssen und trotzdem keine Luft zu bekommen. Natürlich gibt es Medikamente, wie Nasenspray, die dagegen helfen, aber auch in den eigenen vier Wänden kann es schnell zu allergischen Reaktionen kommen. Besonders die Hausstaubmilben sorgen bei Allergikern oft für Kopfschmerzen, denn sie tauchen im Haushalt überall auf. Angesichts dessen geben wir Ihnen hier einige Tipps, wie Sie Ihr Zuhause allergiefrei reinigen.

Die Einrichtungsgegenstände überprüfen

Man sagt, dass Teppiche und Vorhänge besondere Staubfänger sind. Dies trifft jedoch nicht zu, denn die Fasern des Teppichs halten den Staub gefangen, sodass die Milben abgesaugt werden können. Jedoch sammelt sich Staub bekanntlich in jeder Ecke, daher sollte ein Staubsauger mit einem Hepa-Filter des Typen H13 oder H14 für Allergiker verwendet werden. Der Hepa-Filter (High Efficiency Particulate Air) filtert die Staubteilchen heraus. Glatte Oberflächen, wie Schränke oder Regale, müssen regelmäßig feucht abgewischt werden. Experten empfehlen auch die Verwendung von sogenannten Encasings, die um die Matratze, das Kissen und die Bettdecke gezogen werden und so vor Milben schützen. Der Unterschied durch die Encasings spürt man sofort, da man im Schlaf besonders empfindlich auf Milben reagiert.

Bettdecken für Allergiker

Spezielle Allergiker Kissen und Allergiker Bettdecken sind eine weitere sinnvolle Lösung, die Betroffenen zu erholsamem Schlaf verhelfen kann. Die Bettwäsche und Bezüge setzen sich dabei grundsätzlich aus hypoallergenen Materialien zusammen, welche nicht so anfällig für Allergene, etwa Tierhaare und Hausstaubmilben, sind.

Neben den zuvor erwähnten eng gewebten, allergendichten Bezügen steht Betroffenen ebenfalls eine Anti-Allergie-Behandung zur Wahl. Diese kann einen wertvollen Beitrag zur Abtötung etwaiger Allergene leisten oder zumindest die nicht wünschenswerten Auswirkungen reduzieren. Unabhängig davon, welche Bettwäsche gewählt wird, sollten unbedingt die Angaben des Herstellers bei der regelmäßigen Wäsche befolgt werden.

Duftfreie Putzmittel verwenden

Die Putzmittel müssen gut verträglich und ohne unnötige Zusatzstoffe sein, damit keine allergische Reaktion oder sogar ein Asthmaanfall entsteht. Das Hausmittel Essig, das seit vielen Jahrhunderten zur Reinigung und Entkalkung verwendet wird, kann schnell einen Hustenreiz bei Allergikern auslösen. Daher sollte er entweder nicht verwendet werden oder es sollte eine anschließende Desinfektion der Hände stattfinden.

Weitere Tipps und Tricks für die Reinigung

  • verträgliche Wasch- und Reinigungsmittel verwenden
  • Handschuhe aus Baumwolle verwenden
  • regelmäßiges feuchtes Wischen der Böden und Regale
  • Staubsaugen mit einem Hepa-Filter

Reinigung vom Profi

Als professionelle Reinigungsfirma aus Bochum kennen wir uns auch mit den speziellen Anforderungen aus, die Allergiker an die Reinigung stellen. Gerne reinigen wir Ihren Haushalt allergiegerecht, sodass Sie keine Probleme durch Hausstaubmilben haben.

Weitere Artikel über Gebäudereinigung aus Bochum

CO2-Ausgleich
Seminarraum
Schwimmbadreinigung
graffitientfernung mauer graffiti
Baucontainer Baucontainerreinigung
Fassadenreinigung
Mikroskopreinigung - Medical Cleaning Service